Ein Blick in die Waldorfschule, die wunderschönen Tafelbilder

Ein Blick in die Waldorfschule, die wunderschönen Tafelbilder


Als ich das erste Mal ein Tafelbild in der Waldorfschule sah, war ich hin und weg! Die ganze Tafel war mit einem wunderschönen Motiv bemalt. Es wirkte wie ein großes Gemälde und der Klassenraum bekam dadurch eine ganz besondere Atmosphäre. 
 
Tafelbild Sankt Michael /Quelle: Kathrin Drissen privat

Ich überlegte, was die SchülerInnen wohl denken, wenn sie ein neues Tafelbild sahen? Was empfinden die Lehrer, wenn sie es malen? Und würden die SchülerInnen es auch mal beschmieren oder verwischen? Ich hatte Glück und konnte einer Waldorflehrerin ein paar Fragen zu den Tafelbildern stellen. 

Tafelbild Vögel/ Quelle: Kathrin Drissen privat

Kathrin Drissen ist 1970 in Lübeck geboren, hat eine Ausbildung zur Lehrerin für tänzerische Körperbildung, Sport und Musik und viele Jahre in der betreuten Grundschule gearbeitet. Nach ihrer Tätigkeit in einem Rehabereich auf Föhr und in Lübeck und der Geburt ihrer zwei Töchter, hat sie eine Ausbildung zur Waldorfklassenlehrerin am Lehrerseminar in Hamburg gemacht. 

Quelle: Kathrin Drissen privat

Danach war sie acht Jahre Klassenlehrerin und Fachlehrerin für Kinder mit sozial-emotionalem Förderbedarf im Haus Arild in Bliestorf. Seit Februar 2018 arbeitet Kathrin im Waldorfkindergarten „Kleine Kinderfarm“ auf dem Gut Rothenhausen, da sie und ihr Mann ein Pflegekind aufgenommen haben, für das sie mehr Zeit haben möchte.

Tafelbild Burg/ Quelle: Kathrin Drissen privat
1) Was sind Tafelbilder eigentlich und werden sie nur an Waldorfschulen gemalt?

In der Klassenlehrerzeit, Klasse 1-8 an den Waldorfschulen, gestaltet der/die Klassenlehrer/Klassenlehrerin für seine/ihre Schüler Tafelbilder passend zum Epochenunterricht und/oder zur Jahreszeit. Mit farbiger Tafelkreide entstehen Landschaften, Tiere, Pflanzen, Karten, die Anatomie des Menschen, geschichtliche Ereignisse und vieles mehr an der Schultafel. Da man weitestgehend auf Bücher im Unterricht verzichtet, sind die Bilder auch für die Visualisierungen von Bedeutung. 

Tafelbild Winterwelt/ Quelle: Kathrin Drissen privat

2) Wenn ich die Tafelbilder in der Schule meiner Tochter sehe, bin ich jedes Mal beeindruckt, wie viel Atmosphäre sie einem Klassenraum geben. Ist das einer der Gründe, weshalb sie gemalt werden?

Ein liebevoll gestaltetes Umfeld wirkt positiv auf die Kinder. Es spiegelt sich darin auch die künstlerische Auseinandersetzung des Lehrers mit seiner Klasse und den Inhalten wider. 

Tafelbild Heilige drei Könige/ Quelle: Kathrin Drissen privat

3) Was bedeuten die Tafelbilder für die Entwicklung der Kinder?

Kinder leben intensiv in den Geschichten, die der Lehrer erzählt. Als geliebte Autorität spielt der Lehrer eine wichtige Rolle im Leben der Kinder. Wenn ich mich als Lehrer nun mit den Inhalten beschäftige und das Tafelbild entstehen lasse, muss ich mich auch sehr darum bemühen. Das hat eine Wirkung auf die Kinder. 

Tafelbild Niederlande/ Quelle: Kathrin Drissen privat
4) Wie oft wechseln die Tafelbilder und gibt es da etwas, an dem sich die LehrerInnen orientieren?

Der Waldorflehrplan gibt eine Orientierung über die Epochen, die im jeweiligen Schuljahr dran sind. Zur Epoche gestalte ich ein neues Bild, was auch innerhalb der drei bis vier Wochen Veränderungen erfährt, wenn zum Beispiel die Buchstaben eingeführt werden. 

Tafelbild Landkarte/ Quelle: Kathrin Drissen privat

5) Ich weiß von einem Klassenlehrer bei uns an der Schule, dass er die Bilder an seinem freien Sonntag mehrere Stunden malt. Wann und wie lange arbeitest Du an den Bildern?

Als Klassenlehrer bereitet man sich in den Ferien und an den Wochenenden auf den Unterricht vor. Ich liebe es, wenn ich ungestört an diesen freien Tagen in das Thema eintauchen kann. Das Malen dauert immer zwischen fünf und zehn Stunden. 

Tafelbild Bergwelt/ Quelle: Kathrin Drissen privat

6) Wie fühlt es sich an, wenn die Kinder das neue Tafelbild morgens das erste Mal betrachten?

Die Kinder freuen sich immer sehr über ein neues Bild. Sie beobachten auch sehr genau, ob sich etwas am Bild verändert hat. Alle Kinder achten peinlich genau darauf, dass keiner an der Tafel etwas verwischt. 

Tafelbild Natur/ Quelle: Kathrin Drissen privat

7) Gibt es auch Tafelbilder, die mit den Schülern zusammen gestaltet werden?

Es gibt auch Lehrer, die mit ihren Schülern Tafelbilder gestalten. Ich mache meinen Kindern gerne dieses besondere Geschenk. Es ist immer eine Überraschung für die Klasse. Aber im Unterricht arbeiten wir natürlich auch gemeinsam an der Tafel, zum Beispiel im Formenzeichnen.

Tafelbild Mondschein/ Quelle: Kathrin Drissen privat

8) Was bedeuten Dir die Tafelbilder und konntest Du eine eigene Entwicklung dabei feststellen?

Mit der Zeit wird man natürlich besser. Und kommt auch näher an den eigenen Anspruch heran. Ich neige auch zum Perfektionismus. *lach* Für mich sind die Tafelbilder ein Teil der künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Epochenthema. Das Malen hat etwas Meditatives. Ich habe dann Zeit, mich mit dem Thema auseinander zu setzen. Und ich kann dabei Ideen entwickeln, den Kindern die Inhalte nahezubringen.

Tafelbild Unterwasserwelt/ Quelle: Kathrin Drissen privat

 9) Gibt es auch ein Lieblingstafelbild von Dir?

Nicht wirklich, aber mir gefallen die besonders, für die ich viel Zeit hatte. Da tauche ich schon mal drei Tage nur zum Malen ab. Meine Familie gibt mir diesen Raum und weiß, wie wichtig mir das ist. Dafür bin ich sehr dankbar! 

Und auch der Spaß kommt nicht zu kurz. Tafelbild Fasching/ Quelle: Kathrin Drissen privat

Vielen Dank liebe Kathrin, dass Du Dir die Zeit genommen hast, meine Fragen zu beantworten und uns Deine schönen Werke zeigst. Ich bin gespannt, ob Ihr alle auch so beeindruckt von den Tafelbildern seid wie ich. 

Alles Liebe, 


***

Weitere Waldorf-Themen auf meinem Blog sind: 

1) Interview mit der Rudolf-Steiner Schule in Berlin-Dahlem 
2) Die erste Langzeitdokumentation über Waldorfschüler

3) Die Langzeitdokumentation über Waldorfschüler Band 3
4) Das Michaeli-Fest mit einem Rezept für das Michaeli-Brot 
 5) Sommerfeste in der Waldorfschule und Kindergarten
 6) Lernen in der Waldorfschule 
7) Wunschstäbe für das Lagerfeuer 
8)  Das Goldtröpfchen, ein Ritual für Kinder
9) Das Spielzeug im Waldorfkindergarten 
  1. Hallo

    ich habe während vier Jahren in einem Kindergarten gearbeitet, der eine Wandtafel hatte. Da malte ich jeweils auch ein Wandtafelbild.
    Dies ging jeweils über die ganze Tafel (beide Hälften). Dann war es noch so, dass wir jeden Tag, etwas kleines veränderten. So veränderte sich das Bild mit dem Thema.
    Meistens gab es nach den Ferien ein neues Bild. Oder sonst, wenn das Thema wechselte. Ich liebte dieses Malen und das Ritual mit den Kindern, die Unterschiede zu suchen.
    Einmal hatten wir ein ganzes Jahr das Thema Zwerge. Da blieb das Bild das ganze Jahr gleich (ausser in der Weihnachtszeit). Doch es hat sich mit der Jahreszeit verändert. Pflanzen, Tiere und Tätigkeiten der Zwerge wechselten. Das war auch sehr schön.

    Bei mir auf dem Blog findet man noch solche Bilder
    https://maerlimuus.blogspot.com/search/label/gezeichnet

    Liebe Grüsse Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hört sich wunderschön an, Zwerge lieben wir ja auch ganz besonders.

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  2. Sehr beeindruckende Bilder... Ich war selber auf einer Waldorfschule, kann mich aber nicht an solche Bilder erinnern. Es gab schon Tafelbilder, die die ganze Tafel ausfüllten, doch die malte der Lehrer, während wir da waren und wir malten das Gleiche. So ist die Waldorfschule leider doch sehr, sehr Lehrer abhängig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja schade. Bei uns an der Schule, werden diese Tafelbilder in allen Klassen gemacht. Es ist wunderschön, sie zu sehen.

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  3. Wie schön!
    Ich war mein ganzes Leben Waldorflehrer in Holland und was Frau Drissen erzählt ist mir sehr bekannt.

    Hier habe ich eine Sammlung angelegt von Gemälde, Zeichnungen und Wandtafelbilder.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tanja!
    So wundervoll! 😍 🤗
    Einfach schön...!
    Ganz liebe Grüße!
    Trix

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Trix. Es freut mich, dass Dir dieser Einblick so gut gefällt.
      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  5. Schööön! Ich habe die Bilder gerade meinen Kindern gezeigt. Sie waren soo fasziniert. "Wie kriegen die das hin? das sind ja Künstler an der Waldorfschule".
    Liebe Grüße Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die LehrerInnen dort sind schon alle sehr beeindruckend. Meistens können sie nebenbei auch noch wundevoll singen und richtig gut Schauspielern. Ich bin auch immer sehr beeindruckt.

      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  6. Das Schöne ist: Man muss als Klassenlehrer keine Tafelbilder malen, aber wenn man das gerne macht (und damit dann auch die Kinder erreicht), gibt es den Raum dafür (konkret: das ziemlich zeitaufwändige Übertragen ins Epochenheft). Meine Sammlung an Tafelbildern ist schon recht groß: http://till-walther.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihre Tafelbilder sind wunderschön! Viele Grüße, Tanja Berlin

      Löschen
  7. Liebe Kollegin Kathrin,
    habe mir erlaubt, in der Facebook-Waldorfgruppe "Waldorfunterricht an der Staatsschule" auf den Beitrag über die Tafelbilder zu verweisen. Auch Du bist herzlich willkommen in dieser FB-Gruppe, sofern Du in Facebook 'eingeschrieben' bist. Herzliche Grüße aus Berlin Magdalena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gebe dies gerne an Kathrin weiter. Viele Grüße, Tanja

      Löschen
  8. Haha! Ja , ich habe immer diese Tafelbilder geliebt, auch als Fremdsprachenlehrerin, die meine Unterricht irgendwo in einer kleinen freien Ecke des Tafels quetchen "durfte". :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gill, aber die Tafeln sind innen doch leer. Da kann man doch drauf schreiben und es danach wieder wegwischen? So wird es bei uns gemacht. Das Bild ist nur außen drauf.

      Viele Grüße, Tanja

      Löschen

♥ Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an den Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (siehe obere Leiste) und in der Datenschutzerklärung von Google. ♥



Whatsapp Button works on Mobile Device only

Wonach suchst du ?