Sechs Monate mit unserem Sommerbaby

Sechs Monate mit unserem Sommerbaby


Während ich diesen Text schreibe, hoppst der Kleine fröhlich auf meinem Schoß auf und ab. Dazu kichert er laut und freut sich des Lebens, was für ein Sonnenschein. 

Unglaubliche sechs Monate ist der kleine Mann heute schon alt und ich kann es gar nicht glauben! Als er geboren wurde, war ein heißer Sommertag, nun schneit es draußen und der Winter ist da. Und heute genau vor einem Jahr habe ich Euch erzählt, das er unterwegs ist.


Wie ist das Leben mit drei Kindern? 


Wie ist das Leben, nun seit mittlerweile sechs Monaten, mit drei Kindern? Es ist von allem mehr! Mehr Lachen und mehr weinen! Mehr Freude und mehr Glück, aber auch mehr Stress. Noch mehr Küsse und Umarmungen, aber auch mehr Gedanken, wie man allen Kindern gerecht wird. Noch mehr Tragen, noch mehr Kuscheln, aber auch mehr Lärm, mehr zu Organisieren und soo viel mehr Wäsche. Noch mehr das Glück, Mama und Papa zu sein, dafür aber weniger Zeit für sich selbst, für uns als Paar und für unsere Freunde. 


Denn der Kleine braucht unglaublich viel Zeit und wenn ich höre, kleine Babys laufen nebenher mit, muss ich lachen. Dieser kleine Mann läuft mit Sicherheit nicht nebenher mit. Er hat einen so starken Willen und er weiß genau, was er will! 

Er hat zwar schon einen recht festen Rhythmus und ich weiß, wann er müde und wann er hungrig wird. Aber er braucht viel weniger Schlaf, als seine Geschwister als Babys. Er möchte spielen, spielen und noch mehr spielen und das am liebsten nie alleine. Und wenn er nicht spielen möchte, dann möchte er zumindest getragen werden. Dabei ist er so fröhlich und lacht jeden Tag so viel.

Der kleine Mann ist gar nicht mehr so klein 


Seit ein paar Wochen rollt er nun auch hin und her und nichts ist mehr sicher vor ihm. Da heißt es gleich doppelt aufpassen! Auf Kleinteile, die herumliegen. Auf der Wickelkommode oder im Bett, das er nicht herunterfällt. Und seine Geschwister freuen sich sehr darauf, dass er in ein paar Monaten krabbeln wird.


Wenn wir Essen greift er mittlerweile nach allem, macht den Mund auf und zu und möchte am liebsten immer mitessen. Daher isst er mit großer Freude nun schon etwas bei uns mit und ist großer Fan von Pastinake, Kürbis und Möhren.

Kleiner Mann mit starkem Willen 


Lautstark macht er sich bemerkbar, sobald er zu wenig Aufmerksamkeit bekommt. Und oft habe ich schon gedacht: „Das müssen die dritten Kinder auch!“. Ich glaube, wenn er ein ganz stilles Baby wäre, würde ich ihn bei den ganzen Aktionen mit seinen Geschwistern und meiner Arbeit viel zu wenig beachten. Daher ist es genauso richtig, wie er es macht. Er lässt sich nicht ablegen, er will immer mittendrin dabei sein, neugierig und unglaublich aufmerksam für sein Alter. 


Er liebt es draußen zu sein und spazieren zu gehen. Dabei schaut er stundenlang umher. Neue Orte, Reisen, woanders schlafen, alles klappt ganz problemlos. Für uns ein großes Geschenk! Denn Ihr wisst ja selbst, wie gerne wir unterwegs sind. 

Sind wir nun eine Großfamilie?  

  In den letzten sechs Monaten habe ich auch gemerkt, dass wir als Familie nun ganz anders wahrgenommen werden. Zwei Kinder, dazu noch Mädchen und Junge, da waren wir ganz klassisch. Aber drei Kinder, das ist etwas anderes! 

Nun wird geschaut, wenn ich mit meinen Kindern alleine Bus fahre, alleine mit ihnen Einkaufen und zum Reiten gehe, wir durch die Stadt bummeln, wir alle zusammen ins Restaurant gehen, ins Hotel einchecken, auf dem Spielplatz oder als Familie einfach unterwegs sind. 


Geschwister sein!

Es hat sich auch mit den Geschwistern einiges verändert! Sie haben nun eine andere Konstellation, vor allem unserer Mittlerer. Er ist plötzlich großer Bruder und nicht mehr das Nesthäkchen. Sie haben sich beide sehr weiterentwickelt, sich verändert, sind größer und verantwortungsvoller geworden.


 Sie lieben ihren Bruder abgöttisch, er wird täglich so viel geknuddelt, geküsst, getragen und geherzt. Aber sie brauchen auch viel Aufmerksamkeit für sich selbst. Und wir als Eltern geben sie ihnen, damit keiner von den Dreien zu kurz kommt. 

Wir sind komplett


Unsere Kinder wünschten sich am liebsten noch ein weiteres Geschwisterchen, aber mein Mann und ich, wir fühlen uns als Familie komplett. So wie es nun ist, so ist es wunderbar! Trotz des ganzen Stresses, trotz des wenigen Schlafes und trotz der wenigen Zeit für alles. Sie wird wiederkommen. 


Denn es gibt einfach unglaublich viel, was wir gerade geschenkt bekommen. So viele schöne und emotionale Momente. So viele erste Male. So viel Glück und so viel Sonnenschein mit unseren Dreien. Und ich bin mir sicher, die Zeit bis zu seinem ersten Geburtstag wird nur so verfliegen. 

Alles Liebe, 


Zum Weiterlesen: 
  1. Ach wie ich deine Stories liebe, du schreibst so toll als wäre man mit dabei. Ihr seid so eine tolle Familie, ich wünsch euch weiterhin ein wundervolles Familienleben.


    Liebe Grüße

    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Andrea, darüber freue ich mich sehr.

      Ganz liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  2. Sehr schön geschrieben!Ihr seid so eine tolle zuckersüße Familie. Alles Liebe und Gute für euch ........Gruß Melanie :)

    AntwortenLöschen
  3. So schön geschrieben..So erkennbar!! Wir haten erst auch nur ein Jungen und ein Mädchen, nachher kam noch genau so ein Pärchen hinterher. :) Die Blicken von andere kenne ich, stört mich aber nicht. Es ist herrlich, eine Großfamilie zu sein!😘😘
    Einen lieben Gruß,
    Johanna ( zjinzjit)

    P.S. ...mehr...genau wie ich schon bei Instagram sagte, vorallem die Wäsche !! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, mich stört es auch nicht, aber man merkt die Blicke. Ich ziehe ja wirklich den Hut vor Dir, vier Kinder! Einen ganz lieben Gruß zurück, Tanja

      Löschen
  4. ein sehr schöner Beitrag
    heute ja nicht mehr "in" mehrere Kinder zu haben
    und manche sind sogar stolz darauf gar keine zu haben
    es ist schön zu lesen dass sich jemand ganz bewußt für Kinder entscheidet
    wir wurden früher nicht gefragt ;)
    und wussten auch zu wenig
    so hatte ich mit 25 vier Kinder
    und nach 13 Jahren noch einen Nachzügler

    ich wünsche euch viel Glück und Segen

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Wahnsinn, fünf Kinder, da hattest Du viel zu tun. Vielen Dank für die lieben Worte. Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen

♥ Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an den Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (siehe obere Leiste) und in der Datenschutzerklärung von Google. ♥



Whatsapp Button works on Mobile Device only

Wonach suchst du ?